Wie bekommt man beste Ergebnisse und wo bekommt man Upgrades etc.?

BeeAlize Forum TriScatch 3D Wie bekommt man beste Ergebnisse und wo bekommt man Upgrades etc.?

Dieses Thema enthält 13 Antworten und 5 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Profilbild von Chriss Chriss vor 4 Jahre, 8 Monate.

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #130
    Profilbild von Chriss
    Chriss
    Teilnehmer

    Hallo,

    Ich habe Triscatch in der Version 1.3 und bin leider noch nicht so ganz schlau draus, wie man Optimalste Ergebnisse erhält…
    Es gibt ja dieses Punktmuster (dient wohl zum einmessen der Kamera und des Objektivs). Das brauch ich ja eigentlich nur einmal erstellen und zu dem Scatch dazu kopieren, wenn Kamera, Objektiv und Brennweite gleich bleiben, oder?
    Dann gibt es noch diesen 4-Punkt Bogen. Diesen kann ich in Verschiedenen Größen anwählen, aber Ausdruck ist immer nur Din-A4…?!
    Dann heißt es min. 4 Aufnahmen rings rum in einem Winkel von 30-60 Grad, wobei der Winkel eher zu Flach als zu Steil sein sollte.
    Ich habe das ganze mittels Stativ, Spiegelreflex und in den Winkeln 30 und 60 Grad (Wasserwaage und Geodreieck eingemessen) gemacht und 28 Bilder geschossen.
    Ziel der Übung war ein, von mir modifiziertes Duplo-Gleis der Eisenbahn meines Sohnes. Da es diese nicht gibt, wollte ich mir halbe Geraden und halbe Kurven drucken, einfach um trotz wenig Platz auch Komplexe Aufbauten realisieren zu können – und um selber einen Lerneffekt zu bekommen… 😉
    Nun, bei einheitlichem Winkel erinnerten die Gleise eher an Fraktale Grafiken… Mittlerweile mit unterschiedlichen Winkeln erkennt man mit viel Phantasie sogar ansatzweise „Gleis-Rohlinge“… Aber nach wie vor weit vom gewünschten entfernt…
    Ich habe die unterschiedlichen Flächen auch schon mit verschiedenen Farben eingefärbt, einfach um beim Freistellen leichter zu erkennen, wo Schatten ist und wo Gleis ist und zum anderen in der Hoffnung, daß die Software besser die Konturen und Kanten erkennt. Leider scheint das nicht viel zu helfen. Gibt es da möglichkeiten, daß Scanergebnis Positiv zu beeinflussen? Und wenn ja, wie? Bin da grad wirklich ratlos und dankbar für jeden Tip diesbezüglich!
    Ist übrigens auch bekannt, daß Triscatch wohl einen unangenehmen Bug hat? Wenn ich eine Weile im Manuellen Modus Freistelle, steigt es plötzlich ohne Vorwarnung aus. Alles bis zum letzten Bildwechsel ist dann weg und ich muß die Software neu starten – nervt schon ganz schön…
    Hab mir deshalb mittlerweile angewöhnt, nach jedem 3-4 Bearbeitungsschritt einfach mal das Bild anzuklicken (unten im Auswahlbereich). So sind die Daten bis dahin wenigstens immer gesichert…

    Und die letzte Frage bezieht sich auf Upgrades bzw. bezugsquellen und Preise. Triscatch war in der Basis-Version ja bei meinem Drucker dabei. Gibt es das Upgrades auf die erwähnten Pro und Evo-Versionen? Bzw. gibt es die Überhaupt irgendwo zu erwerben? Find weder bei Google, noch bei Amazon oder Ebay etc. was dazu – lande immer nur bei dem Pearl-Komplett-Paket, was ich aber schon habe und mir somit auch nicht weiter hilft?
    Wie teuer sind die Versionen und wo sind diese erhältlich?

    Mfg

    Digibike

    #131
    Profilbild von MANGIN
    MANGIN
    Teilnehmer

    Bonjour,
    La version de Triscatch fournie avec l’imprimante est insuffisante.
    Seulement 2000 points. Il en faut 50000.
    Où doit-on faire la mise à jour vers TriScatch Evo ?
    Cordialement.

    #132
    Profilbild von Paul Bigchart
    Bigchart
    Moderator

    @digibike
    Moin Chriss,
    du findest unter dem Ordner triscatch/demo-projekt ein Demoprojekt, da siehst du wie die Aufnahmen gemacht wurden und kannst dir ein kleines Bild über den Aufbau machen.
    das „4 Punkt Muster“ kann nur in Din A4 gedruckt werden, diese kann man auch bei Pearl in einer hochwertigen Qualität zum kleben bekommen wie ich gelesen habe.
    Jedoch solltest du zu jedem neuen Scan das Kalibrierungsmuster neu aufnehmen. wenn du aus versehen den Zoom oder die Qualität der Kamera änderst werden die 3D Berechnungen nix.

    Wichtig ist dass du die Bahnschiene hochkant / leicht schief scannst, dann bekommst du meiner Ansicht nach bessere Formen hin.

    wenn du ein Bild zur veranschaulichung benötigst, sende mir kurz eine email an
    bigchart@beealize.de und ich sende dir eine mögliche aufbauzeichnung.
    Schau ab und an im Downloadbereich nach neuen Updates, da sind Bugfixes integriert ;o)
    Allerdings kann ich deinen Absturz nicht replizieren, kann es sein das du in der Zeit der Bearbeitung offline bist? die Software macht einen Versionsabgleich alle 15 Min. wenn du offline bist geht Sie aus.

    in den nächsten Tagen findest du die Upgrade Versionen bei beealize.de im Shop, dieser ist in der Endphase.

    Die Freistellung im Automatik-Modus ist schon spitze, einfach andere Farbwerte im Hintergrund und diese dann anklicken, siehst du auch im Erklärvideo bei Peal auf youtube.

    LG
    Bigchart

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 8 Monate von Profilbild von Paul Bigchart Bigchart.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 8 Monate von Profilbild von Paul Bigchart Bigchart.
    #133
    Profilbild von Paul Bigchart
    Bigchart
    Moderator

    salut @Mangin
    C’est aussi la version de base qui n’est pas compliqué les choses.
    grande version vient dans la boutique en ligne.
    vous obtenez dans les prochains jours sur beealize.de

    #184
    Profilbild von MANGIN
    MANGIN
    Teilnehmer

    Merci Bigchart,
    Je vais attendre.
    Cordialement.

    #185
    Profilbild von Chriss
    Chriss
    Teilnehmer

    Hallo und Danke für die schnelle Antwort und Tips!

    Also, Offline bin ich nicht – daß kann also nicht die Ursache für den
    Absturz sein… Gibt es da vielleicht so eine Art Buffer Overflow oder Cache Überlauf, wenn man entsprechend lange und Detailiert beim Freistellen arbeitet? Ich kenne sowas nämlich von Inpaint – da sammeln sich einige Daten bei entsprechend intensiven Arbeiten – bis C voll ist und das Programm sich aufhängt – ebenfalls ohne Vorwarnung… 😉
    Hmmh! Meine Nikon stelle ich immer zum Scan auf 50 mm Brennweite und arbeite immer im RAW-Format – d.h. Auflösung, Weißabgleich etc. lege ich immer hinterher fest – sollte also keinesfalls den Scan beeinflussen – der Hinweis ist aber sicher berechtigt, wenn man Fotohandy oder ne „Knipse“ nimmt – dort kann man ja recht wenig einstellen… Vielen Dank!
    Brennweite sollte wohl also immer beibehalten werden während des Scans. Wie ist das mit dem Focus? Ich kenne und arbeite damit bei der Panorama-Fotografie, daß ich mir einen Punkt ausschaue, diesen Focusiere und danach den Focus auf Manuell schalte, so daß immer exakt der selbe Schärfe-bereich in den Aufnahmen bleibt, egal wohin ich schwenke.
    Dies bedingt bei so nahen Aufnahmen jedoch auch ein exaktes einhalten des Abstandes zum Aufnahme-Objekt! Würde das das Scanergebnis Positiv beeinflussen oder nur die Fehlerquellen erhöhen?

    Übrigens: Bei dem Pearl-Paket sind jeweils 2 4-Punkt-Muster und 2 Kamera-Einmess-Folien dabei. Sind auf weisser Klebefolie aufgedruckt.
    Ich habe mir Weisse Kunststoffplatten besorgt und diese dort aufgebracht. Allerdings ist der Nachteil, daß Kunststoff auf Temperatur und Luftfeuchtigkeit reagiert, was zum Teil sich in schwacher Faltenbildung äußert…
    Bin am Überlegen, ob ich Sie nicht einfach Ausstanze und dann sozusagen im Siebdruck auf die Platte auf lackiere – da gibts dann garantiert keine Falten mehr… 😉
    Das mit der Größe der 4-Punkt-Muster ist also aktueller Stand? Hmmh! Wenn ich das Prinzip richtig verstehe ist die größe ja eigentlich relativ, oder? Wichtig ist die eindeutige Erkennung der Position und das Verhältnis der Abstände der Punkte untereinander, oder? Die Kamera misst ja bei der Aufnahme nicht die Abstände in mm, sondern das Programm, wenn ich das richtig Analysiere, setzt die Punkte im Verhältnis zum Abstand zwischen den Punkten und beschreibt so die Koordinaten im Raum.
    Sprich, ob jetzt der Abstand zwischen Punkt 1 und 2 5 m oder 5 cm ist, ist dem Programm eigentlich Wurscht, wichtig ist nur, daß im Verhältnis der Abstand von 1 zu 3 entsprechend z.B. 3,5 m oder 3,5 cm ist (bitte nicht nachrechnen – war nur aus der Luftgegriffener Wert…)
    Ergo kann ich, wenn ich eine andere größe benötige, diese per PDF-Druckertreiber drucken, und die Bilddatei mit Photozoom auf jede x-beliebige Größe bringen, da da ja immer das Verhältnis erhalten bleibt, oder lieg ich da falsch?

    Die Pro und die Evo-Variante kommt erst die nächsten Tage heraus? Das erklärt natürlich, warum ich da absolut nichts finden konnte, bis auf den Hinweis bei den Updates bei der Triscatch-Anleitung…
    Ok! Vielen Dank für die Info! Gibt es da auch schon eventuelle Preisvorstellungen usw.?

    Gruß, Digibike

    #186
    Profilbild von Chriss
    Chriss
    Teilnehmer

    Hallo nochmal!

    Also, ich hab jetzt nochmal gezielt wegen den Abstürzen bzw. weil das Programm sich ohne Vorwarnung von selbst beendet, beobachtet!
    Es scheint wohl wirklich so zu sein, daß e mit dem Internet-Abgleich alle 15 min. zu tun hat – zumindest ist das der Zeitintervall anscheinend, nachdem das Programm sich einfach selbst beendet!
    Allerdings bin ich zu keinem Zeitpunkt Offline!
    Also, wenn das das Problem ist, ist wohl diese Internetabfrage recht buggy…!

    Gruß, Digibike

    #187
    Profilbild von Beyutec
    Beyutec
    Teilnehmer

    @digibike
    Hallo Chriss,

    bzgl. Abstürze muss dann noch nachgeforscht werden. Die Einstellung der Kamera bzw. die Schärfe ist mehr für die Punkteerkennung entscheident als für das Objekt. Das Objekt dient nur als Schablone für die spätere Freistellung.

    Aus dem Installationsordner „help“ hat man auch die Möglichkeit die Muster auch in A3 auszudrucken. Aber was die Analyse angeht, die ist im Grunde korrekt. Dann ist aber der 1:1 Effekt nicht mehr gegeben. Die Bildverzehrung könnte danach auch eine Rolle spielen.

    Was die erweiterten Versionen angeht, bitten wir einfach, um noch etwas Gedult!

    Gruß
    Beyutec

    #188
    Profilbild von Chriss
    Chriss
    Teilnehmer

    Hallo Beyutec,

    vielen Dank für die Antwort! Was Sie mit der Analyse meinten, ist mir noch nicht ganz klar… Beziehen Sie sich auf meine Vermutung wegen des Punktmusters? Was meinen Sie mit 1:1 Effekt genau?
    Also, ich verwende eine Nikon D5000 Spiegelreflex im RAW-Format.
    Als Objektiv kommt ein Sigma 18-50 DC 2.8 zum Einsatz. Lichtempfindlich ist es somit schon ausreichend und auch recht gut, was verzeichnung und Vignettierung angeht. Zumindest auf jedenfall jedem Handy-Foto überlegen… 😉
    Diese Kombination habe ich mittels Punktschablone und IronImage eingemessen und ein Kameraprofil für sämtliche Brennweiten und Blendenöffnungen erstellt. Die Bilder lade ich nach dem Entwickeln im Raw-Konverter durch IronImage und dort werden Verzeichnung und Vignettierung komplett raus gerechnet. Wenn man die Bilder ausdrucken und nebeneinander legen würde, könnte man den Unterschied mit blossem Auge erkennen! Vor Behandlung ist deutlich eine Abschattung nach außen hin feststellbar, genauso wie eine Verzeichnung. Nachher sind gerade Linien auch wirklich gerade (kann man 1:1 als Pausvorlage verwenden…!) und das Bild ist in sich Heller, da die Helligkeit nicht, wie sonst üblich, vom Zentrum ausgehend abnimmt!

    Was die erweiterten Versionen angeht, muß ich wohl mich in Geduld üben. Klang halt so, als ob Sie kurz vor Veröffentlichung stünden und vielleicht die eine oder andere Eckdate schon bekannt ist, hinsichtlich Preise und Upgrade-Möglichkeiten etc…

    Wegen den „Abstürzen“: Wie greift das Programm den auf´s Internet zu? Kann es mit der Firewall von meinem Virenscanner kollidieren?
    Ich verwende Kaspersky Pure. Dort kann man ausnahmen festlegen. Allerdings kam nie eine Nachfrage von dem Programm, ob eine Ausnahme für Software xyz zugelassen werden soll etc… Wie gesagt – steigt einfach aus und ich muß neu starten…
    Allerdings halte ich es auch für keine gute Idee, ohne Virenscanner und Firewall ins Internet zu gehen – zumal ich für das Programm ja eigentlich gar nicht rein müßte – ärgerlich, daß es nicht Offline arbeiten kann… Naja, heutzutage haben wohl die meisten eine Flaterate, somit muß halt nur die Verbindung stehen und der Stromzähler läuft für Router etc. zusätzlich, aber wenigstens keine zusätzlichen Entgelte – bis diese Volumenbegrenzungen bei den einzelnen Betreibern eingeführt werden… Da wirds für den einen oder anderen Kunden von Maxdome & Co. vielleicht etwas enger mit der Download-Menge…

    Mit freundlichen Grüßen

    Digibike

    #189
    Profilbild von
    Anonym

    Hallo,

    ich hatte auch das Problem das die Software ca. alle 15min ausgestiegen ist. Bei mir lag es an der Windows Firewall… Die habe ich jetzt deaktiviert und durch eine „richtige“ Firewall ersetzt weil mich die Windows Firewall auch schon in andere Situationen geärgert hat 😉

    VG, Mr. Scan

    #190
    Profilbild von Chriss
    Chriss
    Teilnehmer

    hi Und danke Mr.Scan!

    Vielen Dank für die Info! Bestätigt meine Vermutung nachder Info das die Software alle 15 min. einen Datenabgleich vornimmt…
    Windows Firewall hab ich allerdings von anfang an deaktiviert gehabt…
    Also Microsoft hat damit diesmal wohl nix zu tun…
    Leider hab ich keine genaue Kenntnis, was für Freigaben die Software
    genau benötigt. Hab mal die Firewall in Kaspersky etwas gelockert…
    Mal sehen, ob´s was hilft.
    Müßt ja eigentlich um den Netzwerkzugriff an sich gehen und nicht um den Browser, oder?
    Gruß, Digibike

    #198
    Profilbild von
    Anonym

    Hey Chriss,

    ich habe dazu jetzt mal im Tips und Tricks bereich einen neuen Beitrag verfasst…

    Link: http://beealize.de/forum/topic/das-15-minuten-problem/

    Das ganze ging hier ja doch etwas vom eigentliche Thema ab 😉

    Kommen wir doch mal zurück dazu wie man „beste“ Ergebnisse bekommt. Ich habe mich zwischenzeitlich durch die Anleitung im Help Ordner gekämpft und muss sagen das wenn man sich daran hält und vor allem auch versteht wovon da die rede ist (ich geb zu das hat bei mir etwas gedauert xD ) dann erreicht man doch erheblich bessere Ergebnisse als wenn man einfach so drauf los knipst 😉

    #199
    Profilbild von Chriss
    Chriss
    Teilnehmer

    Hi Mr. Scan

    bin grad an den Firewall-Einstellungen am Rumspielen…
    Welche Erkenntnisse hast du den gefunden, um die Ergebnisse zu verbessern?
    Vielleicht hilft mir das ja etwas weiter?!
    Manchmal ist´s ja einfach nur ´ne Kleinigkeit, bis der „Groschen“ Fällt…

    Würd mir echt weiterhelfen… Steh da nämlich grad wohl wirklich etwas auf dem Schlauch – zuviele Baustellen gleichzeitig, schätze ich… 😉

    Gruß, Digibike

    #220
    Profilbild von Chriss
    Chriss
    Teilnehmer

    Hi,

    danke Mr. Scan! Ein kleiner Groschen ist schon gefallen… 😉
    Also, die Software orientiert sich ausschließlich nach den Punkten 1 bis 4 – die sind essentiell! Immer nur Punkte verwenden, die sauber erkannt werden!
    Das nächste ist, es arbeitet nach dem Scherenschnitt – nur eben 3 Dimensional… D.h. fehlt auf irgendeinem der Bilder die Info, dann fehlt Sie nachher im Endergebnis auch! Egal wie klein das Loch etc… ist…
    Wenn etwas aber auf einem Bild zuviel maskiert ist, dann ist das eigentlich unrelevant, außer, es wäre auf allen anderen Bildern, wo die entsprechende Ecke „zuviel“ maskiert wäre, auch zuviel maskiert, ansonsten fällt Sie ab dem ersten Bild, wo sie nicht maskiert ist, automatisch weg…
    Entscheidend ist wohl bei Winkeln und Kannten, daß hier min. 2 oder 3 Aufnahmen aus unterschiedlichen Winkeln, die Kannte oder den Winkel auch sauber freistehen erkennen lassen (keine weiteren Teile im Hintergrund, die auch maskiert sind – sonst gibts Fraktale gebierge…. 😉 )

    Soweit auf dem richtigen Weg?

    Gruß, Digibike

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.